Die Geschenke der Achtsamkeit - Teil 2

March 29, 2018

Im 1. Artikel ging es allg. um ein Verständnis von Achtsamkeit und wie Du auch mit kleinen Übungen mehr Achtsamkeit in Dein Bewusstsein bringen kannst.

 

Hier geht es um die Geschenke. Was bringt Dir also die “Mühe”, Dich in mehr Achtsamkeit zu trainieren?

Bevor wir allerdings zu den Geschenken kommen, warum schreibe ich von Trainieren?
Wie ich Dir in den 1. Körperübungen beschrieben habe, können Dir diese Übungen erstmal befremdlich vorkommen. Sie können Dir aber auch erstmal zeigen, was in Dir alles parallel und gleichzeitig abgeht, ohne dass Du es vorher bemerkt hättest und dies kann auch erst mal erschreckend sein.
Es kann sogar so weit gehen, dass Du Schmerz, Wut oder Trauer oder auch sämtliche andere als negativ bewertete Gefühle und Zustände in Dir wahrnimmst. Seien wir ehrlich, genau das wollen wir oftmals nicht. Also wozu dann Achtsamkeit trainieren, wenn sie auch Unangenehmes aufzeigen kann? Der Reflex ist oft, dass wir dann nicht weitermachen und, dass wir diese Hürde nicht überspringen wollen.
Dies ist jedoch der wunderbare Start, dass wir auch all das Abgelehnte erstmal bejahend wahrnehmen können. Dies wiederum versetzt uns in die Lage, damit umgehen zu lernen. Alles, was wir bewusst oder unbewusst weg drücken, alles wogegen wir Widerstand einnehmen, wird sich mit immer mehr Wucht in unser Leben drängen, bis wir endlich hinschauen wollen.

Achtsamkeit kann auch ein Frühwarnsystem sein.

Denn mit Achtsamkeit können wir die kleineren, subtileren Botschaften von “stimmig” und “nicht stimmig” früher und bewusster wahrnehmen. Das heißt auch, dass wir früher ins Annehmen gehen und das wiederum bedeutet, dass wir in der Folge früher andere Gedanken denken und verbundene Entscheidungen treffen können.

 

Die Geschenke der Achtsamkeit:

  1. Kleine Momente werden groß! Wenn Du Dich wirklich spürst und alles um Dich herum, wird jeder Moment bewusster und damit größer.

  2. Du bekommst eine gesunde Kontrolle über Dein Leben. Denn, wenn Du besser wahrnehmen kannst, was Dir gut gut und was nicht, dann kann in der Folge daraus ein gesunder Impuls entstehen, was Du mehr in Deinem Leben haben willst und was weniger.

  3. Durch Achtsamkeit nimmst Du Deine Gedanken besser wahr und kannst Dich besser entscheiden, welche Du weiter verfolgen willst und welche Du nicht weiter verfolgen willst - Deine Automatismen werden Dir bewusst: Der 1. Schritt, um Automatismen zu durchbrechen.

  4. Stress baut sich ab.

  5. Achtsamkeit schenkt auch Pausen - es ist das immer wiederkehrende Innehalten, das automatisch Stress abbaut.

  6. Du erkennst leichter, was jetzt wichtig ist und was nicht.

  7. Du bringst echte Lebendigkeit in Dein Leben. Mit der wachsenden Achtsamkeit wirst Du Dir bewusst, dass Du nichts in Deinem Leben 2 mal machst, auch wenn es Dir so vorkommen mag. Aber alles was Du denkst, tust und wahrnimmst, denkst, tust und nimmst Du in diesem Moment zum 1. und letzten mal gleichermaßen wahr und das macht Dein Leben bunt, lebendig, kehrt ab um von der scheinbaren Wiederholung.

 

Auch in partnerschaftlichen Beziehungen tut Achtsamkeit gut. Nicht nur die, die wir vom anderen fordern, sondern vor allen Dingen die, Dir wir selbst einbringen.

Im Tantra heißt es z.B.: fühlst Du Dich in Deiner Beziehung gelangweilt oder findest Du den  Sex in einer vielleicht schon langjährigen Partnerschaft langweilig, dann bist Du noch nicht aufmerksam genug - also nicht achtsam genug.

Wie in den Geschenken vorher beschrieben, ermöglicht Dir bewusste Achtsamkeit beim Sex und in der Partnerschaft als Ganzes, Deinen Partner immer wieder neu wahrzunehmen.

Neues Wahrnehmen ist der Dünger für das immer wieder neu entstehende Prickeln in einer Partnerschaft, die diese dann auch lebendig hält!

Jeder kleine Kuss wird zu der Chance, dass Du Deinen Partner zum 1. mal wieder küssen kannst. Weißt Du noch wie aufregend der aller, aller, allererste Kuss zwischen Euch war? Wenn Du Dir bewusst wirst, dass jeder Kuss zu jedem Moment nur einmal und damit zum allerersten mal und gleichzeitig so zum letzten mal stattfinden wird, dann wieder jeder Kuss zu etwas Besonderem und ich wette mit Dir, dass sich mehr und mehr immer wieder dieses Prickeln neu einstellen wird.
Das Beispiel mit dem Kuss lässt sich auf jede Form der Begegnung in der Partnerschaft übertragen. Das Schöne ist: Dazu braucht es nicht mal Deinen Partner! Du musst nicht warten, bis er oder sie auf einmal achtsam wird. Du kannst hier und jetzt beginnen, diese neue innere Haltung in Dir einzunehmen und dann auf Forschungsreise zu gehen. Ich wette ebenso, dass Dein Partner das in irgendeiner Form auch bemerken wird und darauf reagieren wird. Vielleicht fragt er oder sie Dich, was auf einmal anders an Dir sei…? Vielleicht wird Dein Partner Dir in einer nonverbalen Kommunikation Deine Achtsamkeit zurück spiegeln. Schau einfach, was passiert und das in gelassener Achtsamkeit.

 

Noch eine Metapher zum Schluss:
Aufmerksamkeit ist ein Weg wieder staunend durch die Welt zu gehen wie kleine Kinder!

Viele kennen den wehmütigen Gedanken, dass doch früher die Welt so voller Wunder, voller Geschichten, voller Abenteuer war. Dazu schleicht sich die traurige Frage: Wann man das selbst in seinem Leben für sich verloren habe…

Achtsamkeit ist eine Brücke zurück zu dieser staunenden Kinderwelt. Achtsamkeit heißt auch Offenheit für diese vielen, kleinen Kleinigkeiten. Da war ein Stein am Wegesrand, der war neu und aufregend und konnte unglaubliche Universen und Staunen mit sich bringen. Irgendwann haben wir aufgehört, beispielsweise diesen Stein am Wegesrand überhaupt zu beachten. In der Achtsamkeit beginnen wir diese Möglichkeit der Wahrnehmung in uns wieder zu aktivieren.

Jeder Weg kann also wieder zum Abenteuer werden! In diesem Sinne wünsche ich Dir herrlich viele “Steine”, die Du entdecken kannst!

 

In Teil 3 zum Thema Achtsamkeit kommen wir nochmals auf Deine Intuition zu sprechen und wie sich Achtsamkeit sowohl im klassischen privaten Alltag als auch im Beruf und Businessbereich positiv auswirken kann.

 

Du möchtest Dich noch intensiver mit Deiner Achtsamkeit auseinander setzen? Dann schau mal, was Dir die LIVINYOU Welt bereit hält…

 

Alles Liebe,

Natascha

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Abonniere jetzt unseren 
LIVINYOU Newsletter!
Dein Newsletter für Deinen veganen, bewussten, ganzheitlichen Lebensstil!
mit interessanten Tipps und Impulsen für Deine ganzheitlich, gesunde Lebensführung, Seminar- und Retreat-Hinweise, Informationen zu unseren veganen Produkten, Bestell- und Rabattaktionen. Der LIVINYOU Newsletter wird 1 x im Monat verschickt.
>>>hier geht es zum Newsletter
Aktuelle Einträge

January 17, 2019

December 23, 2018

November 1, 2018

September 21, 2018

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

follow US

Get social

  • YouTube - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis
  • Facebook - Grey Circle

Hol Dir die Welt von LIVINYOU nach Hause

© by LIVINYOU GmbH

Graggaugasse 5/1
A-6370 Kitzbühel

M. smile@livinyou.com T.+436649243333