Loslassen, Ordnung schaffen, räuchern - Wie Du auch Deinen Wohnraum entgiften kannst

September 14, 2018

Wie sagt man so schön: "Die Jungfrau liebt die Ordnung!" Solange die Sonne noch im Sternzeichen Jungfrau steht, können auch wir den Impuls des Ordnungschaffens wortwörtlich zu uns nach Hause einladen.

 

Der eine ist mehr, der andere weniger ordnungsliebend. Der eine liebt das Aufräumen mehr, der andere weniger. Doch ab dem Punkt, ab dem man sich in den eigenen vier Wänden nicht mehr wohl fühlt, steht es für alle an:

 

Aufräumen, Ordnung schaffen, sich von Müll befreien.

Ob künstlerisch, chaotisch oder sauber und diszipliniert - unser Wohnklima, unsere Wohnatmosphäre macht etwas mit uns. Sie kann uns positiv unterstützen oder lähmen. 

 

Nutze die Kraft der aktuell noch laufenden Jungfrau und schau ganz persönlich für Dich wo Du Ordnung schaffen willst.

Nicht weil Du es musst oder weil es so anerzogen wurde, sondern dort und so, wie es sich für Dich stimmig anfühlt.

Doch wenn Dich der innere Schweinehund so gar nicht zum Aufräumen und Ordnung schaffen motiviert, dann geben wir Dir hier gerne ein paar motivierende Impulse, die Dir sicher dabei helfen können ins Tun zu kommen:

  • Deine persönliche Ordnung gibt Dir ein inneres Gefühl von Sicherheit und Orientierung.

  • Dein Zuhause heißt Dich mit dem ersten öffnen Deiner Wohnungstür willkommen - Du bist zuhause.

  • In Deiner eigenen Ordnung findest Du schneller, was Du suchst.

  • Deine äußere Unordnung in Ordnung zu bringen, kann Dir auch helfen, Dich im inneren auszurichten und umgekehrt.

 

Mit dem Schaffen von Ordnung beschenkt uns das Leben immer wieder mit der Möglichkeit loszulassen.
Loslassen von Müll, Loslassen von kleinen Zettelchen, überholten Notizen, längst ausgelesenen Zeitschriften usw. Mit jedem Stücken von dem Du Dich trennst, das Du nicht mehr benötigst wird es in Deiner Wohnung leichter und lichter.

 

Es gibt den Müll, der schnell erkannt und somit entsorgt werden kann. Es gibt aber auch die Dinge, die man schon lange hat, aber eigentlich doch nie benützt.
Damit tut sich jeder ab einem gewissen Punkt schwer. Was darf weg? Was will ich behalten, auch wenn ich es selten, bis nie nutze? Was ist mit dem alten Geschenk von Tante Trude? Was ist zwar sinnlos, bedeutet mir aber viel? Was ruft nur stetig und laut: Gib mich frei und schaffe Platz für Neues?
Das Ausradieren der Dinge im Außen, birgt einen inneren Prozess mit sich, gerade wenn Gegenstände mit Emotionen beladen sind - alte positive Erinnerungen, wundervolle Geschichten, Pflichten, harte Arbeit oder erste Errungenschaften…

Du siehst, Dein innerer- & Dein äußerer Zustand sind aneinander gekoppelt. Was Dir viel bedeutet, kann als Materie kaum aufgegeben werden. Wie geht es Dir mit den Dingen, die Du eigentlich gar nicht magst, aber einmal geschenkt bekommen hast? Kannst Du es Dir moralisch vorstellen, Dich von diesen zu trennen? Dies kann aufgrund von Pflicht, Streitvermeidung oder weil man darin eine Aufgabe sieht sein.

 

Bei diesen Punkten darfst Du ehrlich zu Dir werden, Deine neue Wahrheit finden und ausleben. Du findest das Geschenk von Tante Trude schon seit Jahren hässlich? Dann gib es weg - egal ob Tante Trude es mitbekommt, oder nicht. 

Weggeben kann heißen: Du entsorgst es. 

Es kann heißen: Du kennst jemanden, zu dem es wirklich passt.
Es kann heißen: Du verkaufst es.

Es kann heißen: Du spendest es.

 

Egal, was Tante Trude dazu sagt. Es ist Deine Wahrheit. 

 

Viele nutzen auch den 1-Jahr-Trick:

Einmal im Jahr werden Dinge umgedreht. Z.B die Bücher werden umgekehrt ins Regal gestellt, als Du sie sonst im Regal ablegst. T-Shirts kommen umgekehrt ins Regal oder mit dem Bügel zu anderen Seite aufgehängt.

Egal wie, aber Du kannst damit alles “markieren”. Im Laufe des Jahres benützt Du Deine Sachen und alles, was Du in diesem Jahr z.B. anziehst, kommt danach “richtig” herum in den Schrank zurück. Nach einem Jahr wirst Du all die Sachen noch umgedreht in Regalen oder Kleiderschränken vorfinden, die Du nun sichtbar ein Jahr nicht benutzt hast. Alles, was nach einem Jahr noch "umgedreht" vorzufinden ist, wird verschenkt, gespendet, auf dem Flohmarkt verkauft oder entsorgt...das ist radikales Loslassen.

 

Ordnung schaffen kannst Du auch durch Räuchern.

Bis dahin ging es rein um Materie, die letztlich von A nach B bewegt wird und damit eine Art von äußerer Ordnung widerspiegelt. Im Feng Shui z.B. ist dies als Lehre noch mit energetischer Ausrichtung, und was dies für unser inneres Chi bedeutet par exellence weiterentwickelt worden. Im Feng Shui werden sichtbare und für das Auge nicht sichtbare, aber energetisch wichtige Gesetze, miteinander vereint. Farben, Symbole und auch Gerüche spielen dabei u.a. eine Rolle.

 

 

 

Zum Aufräumen, Loslassen und Ordnung schaffen empfehlen wir Dir unser Räucherwerk No.4 

Es ist die Materie, die sich transformiert, die zum Geist wird und aufsteigt. Jedes Räucherwerk verteilt dabei an seine Umgebung seine heilende oder informierende Energie. So wie beim Aufräumen Materie von A nach B bewegt wird, kann man auch vereinfacht sagen, transformiert sich beim Räuchern Materie, Energie und Information von A nach B.

Die Frequenzen und Düfte, die in der Mischung No.4 verwendet werden, fördern Deine Fähigkeit Dein Herz zu reinigen und damit auch emotional loszulassen. Es geht um Deine Fähigkeit, Mitgefühl in Dir wachsen zu lassen - vor allem Dir selbst gegenüber.
Und mit Gefühl fließt es, weil es keine Gegenwehr gibt. Mit Gefühl bist Du achtsam dem gegenüber, was Du wirklich noch brauchst und was Du jetzt nicht mehr brauchst. Mit Gefühl schaust Du liebevoll auf die Dinge, die Dich umgeben. Du kannst sie wertschätzen. Du kannst auch die Person wertschätzen, die Dir das eine oder andere geschenkt hat, auch wenn es nicht ganz so zu Deinem aktuellen Leben passt. Du kannst alles durch Mitgefühl wertschätzen, Dich für die gemeinsame Zeit bedanken und das ziehen lassen, was nicht mehr zu Dir gehört.

 

Du kannst zur Unterstützung auch das Räucherwerk No. 4 VOR dem Putzen, Aufräumen, Ordnung schaffen seine Wirkung entfalten lassen. 

Es kann Dich umso leichter dabei unterstützen, weil Dein Herz durch das Räucherwerk Dich schon eingestimmt hat, und Dich mit Gefühl sanft dabei begleitet. Räuchere auch danach nochmals mit No.4, sodass sich auch alte Emotionen und der sprichwörtlich aufgewirbelte Staub verabschieden kann. 

 

Wenn die Dinge wieder Deine und Ihre Ordnung haben, beruhigt sich Dein Geist. Deine Wohnung und Umgebung stimuliert Dich dann sanft und positiv, befreit von Stress. Nutze noch die kosmische Kraft der Jungfrau für Deine Ordnung in Dir und um Dich herum.

 

 

Hast Du schon Deinen LIVINYOU-Newsletter abonniert?

Dein Impulsgeber für ein veganes, ganzheitlich bewusstes Leben!

Hier kannst Du Dich gratis eintragen...

 

Alles Liebe,

Natascha

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Abonniere jetzt unseren 
LIVINYOU Newsletter!
Dein Newsletter für Deinen veganen, bewussten, ganzheitlichen Lebensstil!
mit interessanten Tipps und Impulsen für Deine ganzheitlich, gesunde Lebensführung, Seminar- und Retreat-Hinweise, Informationen zu unseren veganen Produkten, Bestell- und Rabattaktionen. Der LIVINYOU Newsletter wird 1 x im Monat verschickt.
>>>hier geht es zum Newsletter
Aktuelle Einträge

January 17, 2019

December 23, 2018

November 1, 2018

September 21, 2018

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

follow US

Get social

  • YouTube - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis
  • Facebook - Grey Circle

Hol Dir die Welt von LIVINYOU nach Hause

© by LIVINYOU GmbH

Graggaugasse 5/1
A-6370 Kitzbühel

M. smile@livinyou.com T.+436649243333